Forschungstauchzentrum

   

Seit über 50 Jahren werden Forschungstaucher am Forschungstauchzentrum Kiel ausgebildet. Wissenschaftlich motivierte Unterwasserarbeiten in den Fachdisziplinen  Geowissenschaften, Unterwasserarchäologie, Meeresbiologie, Limnologie und Technologie dürfen ausschließlich von geprüften Forschungstauchern durchgeführt werden.

Das an das Institut für Geowissenschaften angegliederte Tauchgerätelager verfügt über eine umfassende Ausstattung und Infrastruktur zur Umsetzung von wissenschaftlichen Projekten und Aus- und Weiterbildungen. Das interdisziplinär gebildete Team von Kieler Forschungstauchern ist in internationalen und regionalen Gewässern im Bereich Forschungstauchen ganzjährig tätig.

Ausbildung

Das Kieler Forschungstauchzentrum bildet jährlich 12 Personen (Studenten/innen, technisches Personal und Wissenschaftler/innen) zum/r „geprüften Forschungstaucher/in“ aus, um mit dieser Qualifikation wissenschaftliches Arbeiten im Unterwasserbereich zu ermöglichen.

Mehr zur Ausbildung am Forschungstauchzentrum

Aktuelle Kurse Informationen im UnivIS):

Weiterbildung

Der Bedarf zur Fort- und Weiterbildung endet nicht mit der abgeschlossenen Ausbildung. Neben der ständigen fachlich-wissenschaftlichen Qualifikation sind auch die Bereiche Tauchmedizin, Weiterbildung zum Einsatzleiter und natürlich die Wiedererlangung der Tauchbefähigung wichtig. Voraussetzung ist die Ausbildung zum Forschungstaucher.

Mehr zur Weiterbildung am Forschungstauchzentrum

Projekte

Das Forschungstauchzentrum Kiel ist als Partner an verschiedensten interdisziplinären Projekten im In - und Ausland beteiligt.

Zu den Projekten des Forschungstauchzentrums

Aktuelles:

Kontakt