Museumsnacht: Bernstein und Sage der Malachitjungfrau  (Freitag, 27.08.04)

 

Sonderausstellung „Bernstein - Gold des Nordens“

Getränke und russische Spezialitäten im Museumsnachtcafe

 

Programm:

 

-        Vom Material zur Form - Kunsthandwerker bearbeiten Stein und Bernstein
laufende Vorführungen ab 18.00 Uhr

 

-        Einschlüsse im Bernstein - Diavortrag: 18.30 und 21.30 Uhr

-        Führung durch die Bernsteinausstellung: 19.00 und 22.00 Uhr

-        Die Gutenachtgeschichte: Sage der Malachitjungfrau 21.00 Uhr

 

 

 

 

Pilzmücke im Bernstein                                    steinzeitliche Bernsteinamulette

 

 

Achate aus der Ausstellung und Cover der „Sagen aus dem Ural“, Verlag Urachhaus, Stuttgart 1990

 

Eine Reise in die Vergangenheit.

Nicht nur durch Bernsteininklusen, Kulturhistorische Bernsteinfunde und durch uralte Gesteine, Fossilien und Mineralien werden die Besucher der Museumsnacht am Geologischen und Mineralogischen Museum der Universität Kiel in vergangene Zeiten entführt. Mit der Erzählung von der Malachitjungfrau, von Gisela Gloye um 21.00 Uhr vorgetragen, erfahren Sie vom harten Leben und von Träumen der Bergleute in den Bergwerken um Gumjoschki im Ural, in denen seit 1702 Malachit und gediegenes Kupfer gefördert wurde.

Die Russen sind noch sehr verwurzelt mit ihren Märchen, Sagen und Liedern. Noch heute erzählen sie sich am Ural die Sage der Malachitjungfrau. Steigen Sie mit hinab in die große Schatzkammer der Kupferbergherrin. Wandern Sie mit dem jungen Helden unter Tage, und tauchen Sie ein in die Welt des Malachits, der Smaragde und Brillianten, des Lapislazuli und des Kupfers. Erleben Sie wie Angst sich in Mut wandelt und des Helden Liebe zu einem bittersüßen Ende führt.

Im Programm der Museumsnacht stehen außerdem Führungen durch die Sonderausstellung "Bernstein-Gold des Nordens" (19.00 und 22.00 Uhr), Diavorträge zu Bernsteininklusen (18.30 und 21.30 Uhr) und das Museumsnachtcafe mit Getränken und russischen Spezialitäten.

Laufende Vorführungen von Kunsthandwerkern ab 18.00 Uhr, die die Bearbeitung von Stein und Bernstein zeigen, ergänzen das Programm. Zum Museum führt ein Shuttle-Bus aus der Stadt zum Campus (Haltestelle Uni-Hochhaus Olshausenstraße), der die Besucher auch zum Botanischen Garten weiter bringt. Beide Campuseinrichtungen nehmen zum ersten Mal in eigenen Räumen an der Museumsnacht teil.

 

Geologisches und Mineralogisches Museum der Universität Kiel, Ludewig-Meyn-Str. 10-12 (Nähe Uni-Hochhaus), Freitag, den 27.08.04 ab 18.00 Uhr, Kontakt unter 0431/880-2905