Suchen Impressum Kontakt & Lageplan UnivIS Startseite
 Forschungstauchzentrum
Letzte Änderung
08.11.2016
 

 

     

  

  titelbilder  
 

  Wissenswertes

Geschichtliches

Das Tauchen als Methode der naturwissenschaftlichen Forschung läßt sich in seinen Ursprüngen bis in das vorletzte Jahrhundert zurückverfolgen. Der französische Zoologe MILNE-EDWARDS unternahm 1844 im Hafen von Milazzo erste Tauchversuche mit einem schlauchversorgten Helmtauchgerät.     

Seit jenen Tagen haben sich Tauchausrüstung und Untersuchungsmethoden weiterentwickelt und zum Teil stark verändert.   In der modernen Meeresforschung werden inzwischen viele Aufgaben von bemannten Tauchbooten oder unbemannten Tauchrobotern übernommen. Es bleiben aber noch immer viele Aufgaben unter Wasser zu lösen, die den Menschen, den Forschungstaucher, unverzichtbar machen. Nicht nur die Arbeit an sich, sondern auch örtliche Gegebenheiten (z.B. extremes Flachwasser, Brandungszone) können einen Einsatz der Technik unmöglich machen. Diese Aufgaben müssen dann durch Forschungstaucher gelöst werden.   

Forschungstauchen in Kiel

Das Forschungstauchzentrum am Institut für Geowissenschaften der Universität Kiel ist interdisziplinär ausgerichtet. Unsere Taucherinnen und Taucher kommen aus allen Fachrichtungen, die unter Wasser forschen, aus den Bereichen Archäologie, Biologie, Geographie, Geologie, Physik und Tauchmedizin.    

 Das Forschungstauchzentrum Kiel ist Mitglied der Kommission Forschungstauchen Deutschland.