Suchen Impressum Kontakt & Lageplan UnivIS Startseite
English
 IfG Studium: M.Sc. Marine Geosciences
Letzte Änderung
17.06.2015
 

Allgemeine Informationen: Master of Science Marine Geosciences

Urkunde

 

Gegenstand und Ziele des Faches

 

 

Der Masterstudiengang Marine Geosciences beinhaltet alle relevanten Themenbereiche der marinen Geowissenschaften, die sich mit geologischen, biologischen, geochemischen und physikalischen Prozessen in den Ozeanen beschäftigen. Neben reiner Grundlagenforschung verfolgen die marinen Geowissenschaften auch angewandte Zielsetzung. Die Erkundung von Ressourcen wie Kohlenwasserstoffe und hydrothermale Lagerstätten im Ozean erreichen eine zunehmende Bedeutung bei der Sicherung von Rohstoffen. Auch bei der Erforschung geodynamischer Prozesse und der Sicherung der Küsten spielen sie eine zentrale Rolle in den marinen Geowissenschaften. 

 


Darüber hinaus kommt dem Ozean im Klimasystem der Erde eine wichtige Bedeutung zu. Die Veränderungen des Klimasystems in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft können mit geowissenschaftlichen Methoden rekonstruiert werden. Die so gewonnenen Erkenntnisse über die Dynamik des Systems Ozean-Klima stellen die Basis von Modellberechnungen zur Vorhersage des Weltklimas dar. 

 


Das Masterstudium bildet Schwerpunkte in Küstengeologie, Mariner Geochemie, Paläoklimaforschung sowie marinen Ressourcen. Er baut auf naturwissenschaftlichem und geowissenschaftlichem Grundwissen auf, wie es im Bachelorstudiengang Geowissenschaften vermittelt wird. Im Masterstudium wird die Qualifikation zur selbstständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen geschaffen, wobei das Zusammenwirken von Datenaufnahme, Datenbearbeitung und Dateninterpretation, zur See und im Labor, sowie numerische Simulations- und Modellrechnungen und der Einsatz von Geoinformationssystemen im Vordergrund stehen. Die Absolventinnen und Absolventen sollen einen breit angelegten Überblick über aktuelle Erkenntnisse und Forschungseinrichtungen der Marinen Geowissenschaften erlangen.

 


 

Besonderes Profil des Studienfaches an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat die Ausrichtung auf maritime Themen als einen ihrer Schwerpunkte definiert. Forschung und Lehre in den Meereswissenschaften werden in enger Zusammenarbeit mit der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät und dem Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der CAU (IFM-GEOMAR) durchgeführt. 

 

Der Masterstudiengang Marine Geosciences bietet eine enge Verzahnung der insbesondere im Rahmen der Meeresforschung relevanten Fächer Meteorologie und Ozeanographie. Der Studiengang profitiert von der stark marin geprägten Forschungsorientierung des IFM-GEOMAR. Die Verknüpfung mit den anderen meereswissenschaftlichen Disziplinen am IFM-GEOMAR gewährleistet eine interdisziplinäre und fachlich fundierte Ausbildung. 
Der Masterstudiengang ist als internationaler Studiengang konzipiert, da die meereswissenschaftliche Forschung überwiegend international ausgerichtet ist. Alle Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten. 

 

 

 

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

 

 

Der Abschluss im Masterstudiengang Marine Geosciences soll die Absolventinnen und Absolventen zur Aufnahme von Tätigkeiten in Wirtschaftsunternehmen und Behörden im In- und Ausland befähigen. Im Bereich der akademischen Forschung an Forschungsinstitutionen besteht weltweit eine Nachfrage an Absolventinnen und Absolventen, die eine marin-geowissenschaftliche Ausbildung genossen haben, um die Rolle des Ozeans im Erdsystem und seine Bedeutung im globalen Wandel zu verstehen. Durch die internationale Orientierung des Studienganges erlangen die Absolventinnen und Absolventen eine gute Positionierung, um weltweit erfolgreich zu konkurrieren.